Anwendungen

Welcher Schuh ist der richtige für mich? Diese entscheidende Frage stellt sich bei jedem Schuhkauf. Denn je nach Anwendungsgebiet sind die Schuhe unterschiedlich konstruiert. Die Meindl Anwendungsgebiete geben hier schnell Aufschluss, welcher Schuh sich für welche Unternehmung am besten eignet. Bereits 1976 überlegte sich Alfons Meindl als Erster diese Einteilung, die heute fast Allgemeingültigkeit beim Schuhkauf hat.

Hinweis! Die Bilder haben nur Symbolcharakter. Im Zweifel immer den festeren Schuh wählen, da er mehr Möglichkeiten bietet.

.

Lightwalker

Der Schuh für Lightwalker – die in Freizeit und Alltag mit Meindl fest und modisch auftreten möchten.


Freizeit, Alltag, Reise, Walking


Gute Wege, Parkanlagen, Alltag

Wandern

Einsteigermodell für Wandern – in Hochalmregionen, im Mittelgebirge und auf ausgebauten Wegen.


Leichte Wanderungen im Flachland, Mittelgebirge oder in den Voralpen


Gute und weniger gute Wege, Hüttenwege

Trekking „Klassiker“

Der Trekking „Klassiker“ – für ausgedehnte Touren und bequemes Wandern in leichtem Alpinen Gelände.


Anspruchsvolle Wanderungen im Mittelgebirg, leichte Trekking-Touren in den Gebirgen der Welt


Auch auf schlechten Wegen, Steige

.

Trekkingschuh

Trekkingschuh für ambitioniertes Trekking – mittlere Alpin-Einsätze und Klettersteige (Leichteisen möglich).


Anspruchsvolles Trekking, harte Wanderungen, bis Hochgebirge


Auch auf schlechten Pfaden und Trails, Geröll, Klettersteige

Hochgebirgsschuh

Der Hochgebirgsschuh – besonders trittstabil für Alpin-Trekking in Fels, Wand, Geröll und Gletscher, für Steigeisen geeignet.


Touren im Hochgebirge, auf Gletschern, Härteste Trekking-Touren


Gletscher, schlechteste Wege oder auch weglos, Geröll, Klettersteige

Ultimativer Hochgebirgsschuh

Der ultimative Hochgebirgsschuh – absolut verlässlich bei extremen Einsätzen im kritischen Gelände, absolut steigeisenfest


Absolut steigeisenfeste Schuhe


Weglos, Gletscher, Eistouren extrem, Eisklettern